DHK: Am ersten Punkt vorbeigeschrammt (Flensborg Avis)

  • September 11, 2022

Der DHK Flensborg hat gegen den TSV Burgdorf II einen großen Kampf geliefert, die ersten Punkte der Saison sprangen aber am Ende aufgrund zu vieler Fehler nicht heraus.

Morten Schmidt und der DHK Flensborg schnupperten an einem Punkt beim TSV Burgdorf II, holten ihn. aber nicht.
Morten Schmidt und der DHK Flensborg schnupperten an einem Punkt beim TSV Burgdorf II, holten ihn. aber nicht. Foto: Tim Riediger 

Burgdorf. Es hat nicht sollen sein. Die Handballer des DHK Flensborg hatten im zweiten Saisonspiel in der 3. Liga die ersten Punkte in Reichweite, verpassten am Ende bei der 30:31-Niederlage beim TSV Burgdorf II die verdiente Belohnung. Mit unbändigem Kampfgeist wurde die zum Teil große Fehlerzahl ausgeglichen, das letzte Quäntchen fehlte aber zum Schluss. 

Das Spiel beim Bundesliga-Unterbau in Burgdorf nahm vom Anpfiff an richtig fahrt auf. Beide Mannschaften, mit vielen jungen Spielern gespickt, suchten ihr heil im Tempohandball. Entsprechend wenig Möglichkeit hatten zunächst die Abwehrreihen und Torhüter sich auszuzeichnen. 

Nach ausgeglichener Startphase schlichen sich jedoch vermehrt Fehler in das Flensburger Spiel, welche die keinesfalls fehlerlosen Gastgeber zu nutzen wussten. So wuchs der Rückstand im Verlauf der ersten Halbzeit auf fünf Tore an. Die SdU-Handballer stellten sich dabei auch mit Zeitstrafen selbst ein Bein und raubten sich den Rhythmus. 

Mit viel Kampfgeist und einem erneut quirlig aufspielenden Jonas Mau im Rückraum, gelangte der Gäste Angriff zu mehr Durchschlagskraft. Dass zudem die DHK-Abwehr gegen den stehenden Angriff des TSV immer wieder Akzente setzen konnte, half den Rückstand beim 18:19 zur Pause auf einen Treffer zu verkürzen.

….

Den ganzen Artikel gibt es hier: Bitte hier klicken!