Matthias Hahn verlässt den DHK Flensborg (Flensborg Avis)

  • April 28, 2017

Geht am Saisonende: Matthias Hahn. (Archivfoto: Lars Salomonsen)

Flensburg. Handball-Drittligist DHK Flensborg muss sich nach einem neuen Trainer umsehen. Nach der laufenden Saison und insgesamt fünfeinhalb Jahren endet die Ära von Cheftrainer Matthias Hahn (52). Das teilte der DHK Flensborg am Dienstag in einer Pressemitteilung mit.
Ohne Eile und mit Bedacht haben die Verantwortlichen gemeinsam mit Trainer Hahn in den letzten Wochen an der Zukunft des DHK Liga-Handballs gearbeitet. Mit Blick auf die anstehende Verjüngung des Kaders in den nächsten 1-2 Jahren, dem damit verbunden Umbruch und neuen sportlichen Zielen, ist nach und nach bei allen Beteiligten der Entschluss gereift, dass nun der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel auf der Trainerbank gekommen sei, heißt es in der Mitteilung.
Viele sportliche Erfolge

Damit endet eine Ära, die von Um- und Aufbruch und von vielen sportlichen Erfolgen geprägt war und für immer mit dem Namen Matthias Hahn verbunden sein wird.
Hahn ist seit dem 1. Januar 2012 verantwortlicher Trainer des DHK Flensborg und wirkte maßgeblich am sportlichen Wiederaufbau in der Oberliga HH/SH mit. Die »historische« Saison 2014/15 mit dem Gewinn des HVSH-Pokals, der Oberliga-Meisterschaft und dem damit verbunden Aufstieg in die 3. Liga sowie dem Glanzstück in der DHK-Vitrine, dem 1. DHB-Amateur-Pokal, bleiben für den DHK und Matthias Hahn unvergessene Erfolge.
»Der DHK Flensborg blickt mit Stolz auf die gemeinsame Zeit zurück und sagt Danke für fünfeinhalb wundervolle Jahre«, so der DHK Flensborg.

Marc Reese