Überraschender Neuzugang beim DHK

  • August 25, 2016

Die Drittliga-Handballer des SdU-Vereins stehen vor einer spannenden Saison zu der sie erneut ihren Teil beitragen wollen.

Handewitt. Plötzlich kribbelte es. Aus den Lautsprechern ertönte die wohlbekannte Einlauf-Musik des DHK Flensborg und die Spannung knisterte. Die offizielle Saison-Eröffnungs- Pressekonferenz des Handball- Drittligisten neigte sich bereits dem Ende entgegen, als DHK-Gesch.ftsführer Tim Blohme noch einen »Knaller« ankündigte. Die Verantwortlichen, die Mannschaft und die zahlreich erschienen Partner, Helfer sowie Sponsoren richteten ihren Blick auf das große Tor in der Eventhalle Stotz. Der Vorhang wurde weggezogen und da kam er vorgefahren, der letzte Neuzugang des DHK: ein nagelneuer Mannschaftsbus.

250820162

»Wir wussten nichts davon«, sagte Sjören Tölle, der genau wie seine Teamkollegen große Augen machte und dann natürlich sofort zum Probesitzen einsteigen wollte. »Ich denke, das ist für einen Amateur- Verein eine einmalige Sache, dass wir so einen Bus haben«, so Blohme. Gemeinsam mit dem langjährigen Reisepartner »Thora Reisen « und diversen weiteren Partnern wurde das Projekt realisiert. Und es passt zum DHK, dem es immer wieder gelingt, sich in ein besonderes Licht zu rücken.

»Als ich mit Herzhorn in der Oberliga beim DHK gespielt habe, war ich auch von der Halle und dem Umfeld begeistert«, sagte Jannes Timm, neben Klint Wohldmann (DHK II) und Lasse Worm (SønderjyskE) einer der drei Neuen auf dem Spielfeld. Timm ergänzte: »Am meisten freue ich mich auf die Kulisse«. »Dass so viele Leute hier sind, zeigt uns, dass wir vieles richtig machen«, freute sich Blohme über die große Resonanz der Partner und Sponsoren auf der Pressekonferenz und dankten ihnen gleichzeitig.

In lockerer Atmosphäre stellte der DHK sein Team für die Spielzeit 2016/17 vor, präsentiert seine neuen Trikots, wovon das Auswärts-Jersey auf Wunsch der Mannschaft in ungewohntem grün daherkommt und informierte über Neuerungen im Umfeld. Außerdem wurde über die Vorbereitung und Saisonziele gesprochen. Die größte Aufmerksamkeit gehörte am Ende aber dem neuen Stolz des DHK, dem eigenen Mannschaftsbus. Der wird am Sonnabend zum ersten Mal im Einsatz sein, wenn der DHB-Amateurpokalsieger von 2015 in der 1. Runde des DHB-Pokals in Bad Schwartau gegen den Dessau-Roßlauer HV (2. Liga) antritt.

Ruwen Möller

Flensborg Avis