Neuigkeiten zur Saison 2020/2021 der 1. Herren

  • September 13, 2020

Nach unserem letzten Spiel ist eine sehr lange Zeit vergangen und die Handballlandschaft lag für alle brach. Viele Fragezeichen rund um unseren Sport stehen immer noch im Raum. Unser Team hat sich in dieser Zeit induviduell fit gehalten und zur Corona-Hilfe mit einem Lieferdienst beigetragen. Seit einigen Wochen kann aber auch schon wieder trainiert werden und die ersten Testspiele wurden absolviert. Ein tolles Gefühl für Trainer Kai Nielsen und seine neu formierte Mannschaft. Die Auflagen sind besonders in unserer Idrætshalle sehr hoch, aber wir wissen es zu schätzen, dass wir überhaupt wieder unseren Mannschaftssport ausüben dürfen. Die Jungs machen einen fitten Eindruck und müssen sich dennoch bis zum Ende der Kalenderwoche 43 (23.-.25. Oktober) gedulden, um wieder in den Ligabetrieb einsteigen zu können. Hier erwartet uns dann bei einem Heimspiel ein echtes Topspiel. Die Youngster vom THW Kiel werden dann bei uns zu Besuch sein. Ob zu diesem Zeitpunkt wieder vor Zuschauern gespielt werden kann, wissen wir noch nicht. Es hängt von der Landesregierung, dem örtlichen Gesundheitsamt und dem Hallenbetreiber ab. Ebenso müssen die Corona-Zahlen in unser Region weiterhin im Rahmen bleiben. Im Hintergrund arbeiten wir an einem Hygienekonzept. Nach neuesten Informationen darf ab dem 19. September wieder vor 25% der Hallenkapazität gespielt werden. Das macht uns optimistisch dann wieder 150-250 Zuschauer in der Halle zu begrüßen. So könnten wir zumindest unsere treuen Dauerkarteninhaber die Möglichkeit geben unsere Spiele live zu verfolgen. Vorsorglich haben wir einen Vertrag mit Sprungwurf.TV geschlossen und werden alle unsere Heimspiele im kommentierten Livestream zu übertragen. Dieser Service ist jedoch kostenpflichtig. 4,99 EUR kostet eine Online-Buchung, wovon wir als Verein 50% erstattet bekommen. Auf dieser Plattform kann man auch ein Monatsabo für 6,99 EUR buchen und weitere angebotetene Spiel im Livestream verfolgen. Neu ist auch, dass die Oberliga mit 17 Mannschaften in zwei Staffeln aufgeteilt wurde. Diese wurden gelost und wir spielen in der Gruppe B mit 7 weiteren Teams. In einer einfachen Spielrunde ohne Rückspiel qualifizieren sich die ersten vier Mannschaften für eine Aufstiegsrunde, die dann in einer 8-er-Staffel mit Hin- und Rückspiel mit den ersten Vier aus der Staffel A ausgespielt wird. Die jeweiligen Mannschaften der Platzierungen 5-8 bzw. 5-9 spielen die Abstiegsrunde. Es wird einen Aufsteiger in die 3. Liga geben. Wie viele Teams absteigen werden, steht noch nicht fest. Dies hängt auch von den Absteigern aus der 3. Liga ab. Fakt ist, dass wir mit unserer Mannschaft gerne um die Meisterschaft spielen wollen. Uns bleiben nun 6 Wochen Zeit uns auf den Saisonstart vorzubereiten. Wir hoffen, dass die Saison ohne Zwischenfälle zu Ende gespielt werden kann. Denn bei einem Coronafall eines Spielers in unserer Oberliga könnte einiges auf den Kopf stellen. So weit wollen wir aber nicht denken und bleiben optimistisch. Wir wollen uns an dieser Stelle bei unserem fleißigen Handballverband bedanken, der mit viel Nerven und Mühe eine Rückkehr zu besonderen Bedingungen und einem neuen Modus mit weniger Spielen, aber mehr Spannung ermöglicht. Die Gesundheit steht über allem, aber im Rahmen der Möglichkeiten freuen wir uns auf die Rückkehr in unseren Spielbetrieb.

Dauerkarten für die Saison können HIER bestellt werden.

DHK – Na klar!