Mit Leidenschaft zum Sieg

  • Oktober 1, 2016

DHK Flensborg trifft am Sonnabend 19.30 Uhr auf die HSG Nord HU.


011020162

Marc Blockus steht dem DHK wieder zur Verfügung. (Archivfoto)


Flensburg. Die Drittliga-Handballer des DHK Flensborg spielen am Sonnabend (19.30 Uhr, Idrætshallen) gegen den Zweitliga-Absteiger von der HSG Nord HU.

»Wir haben in der Vorbereitung gegen die HSG gespielt. Da war ich echt beeindruckt. Und am letzten Wochenende haben sie gegen den VfL Potsdam ein großes Ausrufezeichen gesetzt«. Mit viel Respekt spricht DHK-Trainer Matthias Hahn über die Gäste, glaubt aber trotzdem an einen Sieg für sein Team: »Ich kann mich auf meine Mannschaft verlassen. Die Moral stimmt und sie kämpfen immer bis zum Schluss, egal, wie es steht.« Dass es nicht leicht wird, weiß der Trainer aber auch: »Ole Zakrzewski fällt weiter aus und Sjören Tölle kann nicht wirklich trainieren. Aber wie ich ihn kenne, wird er sicher versuchen zu spielen. Zum Glück ist Marc Blockus wieder dabei. Er kann uns gegen die starke und robuste Abwehr der Henstedter helfen.«

Schnelles Spiel

Der Schlüssel zum Sieg soll die eigene starke Abwehr sein, um über Konter einfache Tore zu erzielen. »Die Jungs spielen mit viel Begeisterung und Freude, aber handballerisch sind wir noch nicht dort, wo wir sein können und wollen«, sagt Hahn vor der Partie und begründet dies im gleichen Atemzug: »Wir haben keinen Kader von 16 gleichwertigen Spielern. Im Training sind wir oft nicht vollzählig und die Gegenwehr auch nicht die gleiche wie in den Spielen. Die Jungs wundern sich dann oft im Spiel, dass sie nicht frei vom Kreis werfen können oder die Gegner eben einen Kopf größer sind.«

Aber auch wenn die HSG Nord HU in der Tabelle weit vor den Flensburgern steht, stehen beide Mannschaften unter Druck. »Die Henstedter wollen wieder aufsteigen und haben schon Punkte liegen lassen und wir wollen nach unserem schlechten Start endlich aus dem Tabellenkeller. Trotz dessen wir mit dem Rücken an der Wand stehen, ist das jetzt noch kein Beinbruch. Wir kämpfen weiter, um schnell vom 13. Platz wegzukommen «, zeigt sich Hahn vor dem Heimspiel kämpferisch.

Grit Jurack

Flensborg Avis

Splitter: Im Rahmenprogramm des Spiels treten die »Geccos