Die „Wölfe“ aus Altenholz

  • August 8, 2018

Der zweite Gast des diesjährigen DHK-Cups ist der TSV Altenholz.

Der 1948 gegründete Stammverein TSV Altenholz zählt knapp  3000 Mitglieder und ist zudem hinter dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt die nächste Handballhochburg in Schleswig-Holstein. Der TSV spielte zwischen der Saison 1995/96 bis 2010/2011 ohne Unterbrechung in der 2. Bundesliga Nord.

In der heimischen Edgar-Meschkat-Halle hängen die Früchte für die Gegner traditionell sehr hoch. Punktverluste sind für die Altenholzer zu Hause eher die Ausnahme. Als Gast kämpft man nicht nur gegen ein lautstarkes, temperamentvolles aber dennoch sehr faires Heimpublikum an, sondern vor allem gegen eine sehr physische und robuste Abwehrreihe, die 60 Minuten lang in ein enorm druckvolles Umschaltspiel geht. Mit Malte Voigt, Jonas Ottsen, Michael Nicolaisen und seit diesem Sommer auch Morten Dibbert spielen zudem viele ehemalige Spieler aus der Flensburger Handballakademie in Altenholz.

Die Spielidee von TSV-Trainer Mirko Baltic führte in der jüngeren Vergangenheit zu erfolgreichen Resultaten:  Die Titel Meister der 3. Liga Nord 16/17 und Vizemeister der 3. Liga Nord 17/18 konnte man sich auf die Fahne schreiben. Der TSV Altenholz gehört also per se zu den Meisterschaftsanwärtern einer jeden Drittligasaison.

In der vergangenen Saison konnten wir den Altenholzern in der Idraetshalle beim 35:35 einen Punkt abnehmen. Im Rückspiel in der EMH kamen wir wie viele andere Mannschaften beim 33:38 ordentlich unter die Räder.  Bei einem Testspiel in der vergangenen Woche schickten uns die Wölfe erneut hart auf die Bretter.

Wir freuen uns natürlich trotzdem sehr, die starke Mannschaft bei uns in der Idraetshalle am Samstag begrüßen zu dürfen. Um 12.40 Uhr haben sie ihr Spiel gegen unseren dänischen Gast aus Tondern.

Auch der Altenholzer Geschäftsführer Matthias Fehrke freut sich auf die Stippvisite in Flensburg: „Das Turnier beim DHK ist für uns ein guter Leistungstest. Hier können wir eine Woche vor unserem

Pflichtspielstart am 18.08. noch einmal viel probieren, bzw. können sich alle Spieler noch

empfehlen. Außerdem mögen wir die Atmosphäre beim DHK, wir fühlen uns immer herzlich willkommen.“

Wir wünschen euch viel Erfolg im ersten Spiel! Bis Samstag!

DHK – na klar!