DHK will kleine Serie fortführen

  • Oktober 21, 2016

Der DHK Flensborg will nach zwei Siegen in der dritten Liga auch auswärts beim VfL Potsdam gewinnen und seine kleine Serie fortführen.


Flensburg. In der dritten Liga spielen die Handballer des DHK Flensborg am Sonntag um 16 Uhr beim VfL Potsdam und wollen weiter gewinnen.

»Vor dem Spiel gegen Braunschweig meinte ich zu den Jungs, dass wir eine kleine Serie starten wollen, indem wir nach dem schlechten Saisonstart auch mal gewinnen. Das ist uns nun zweimal, nämlich gegen Braunschweig und das Juniorteam von der SG Flensburg Handewitt, gelungen. Und die Serie soll gegen die Potsdamer noch nicht zu Ende sein«, sagt DHK-Trainer Matthias Hahn vor der schweren Aufgabe am Sonntag und führt weiter aus: »Die Potsdamer haben sich in dieser Saison auch etwas schwer getan und stehen zu Hause unter Druck. Wir können dagegen erstmal durchatmen, fahren aber nicht los, um einfach so die Punkte dort zu lassen.«

Hahn warnt vor einer kompakten Defensive, bei der Torhüter und Block sehr gut zusammenarbeiten, ist dabei gleichzeitig froh, dass sein Torgarant Marc Blockus endlich ins Rollen gekommen ist. Hahn sagt: »Marc ist in den letzten Wochen aufgewacht und macht jetzt wieder die einfachen Tore aus dem Rückraum. Die brauchen wir gerade gegen so eine Mannschaft wie Potsdam. Gut, dass er wieder in seiner alten Form ist.« Auch sonst kann der Coach aus den vollen schöpfen und fährt mit seiner kompletten Mannschaft gen Osten. Hahn schätzt den Angriff der Potsdamer sehr stark ein. Vor allem ihr schnelles Spiel soll unterbunden werden und der gute Mittelmann Yannik Münchberger, der seine Nebenleute gut in Szene setzt, soll gestoppt werden. Aber auf die Flensburger Abwehr inklusive Torhüter konnte sich Hahn schon die ganze Saison verlassen, deshalb ist der Coach guter Dinge.

Falls der DHK auswärts punktet, würden sie einen riesigen Sprung in der Tabelle nach oben machen. Das aber interessiert den Trainer eher weniger. Hahn: »Aufgrund unseres schlechten Starts habe ich noch gar nicht auf die Tabelle geguckt. Aber ich weiß, dass es ein ganz breites Mittelfeld gibt. Man braucht viele Punkte und es dauert noch sehr lange, bis man sich sicher fühlen kann.« Der DHK liegt zur Zeit mit 6:8 Punkten auf Platz 12, der VfL Potsdam mit 8:4 Punkten auf Rang 6.

Grit Jurack

Flensborg Avis