DHK Flensborg steht vor richtungsweisendem Spiel

  • Februar 11, 2017

Am Sonnabend trifft der Tabellenelfte DHK Flensborg auf den MTV Braunschweig (Rang 14) und hofft auf einen erlösenden Sieg in Idrætshallen.


Flensburg. »Ich will lieber mal wieder schlecht spielen und dafür gewinnen «,sagt Matthias Hahn, Trainer des DHK Flensborg, vor dem Drittliga- Spiel seiner Mannschaft gegen den MTV Braunschweig. Am Sonnabend um 17 Uhr hofft Hahn auf viel Unterstützung von den Rängen in Idrætshallen. Der Trainer ist sich sicher, dass die Mannschaft gerade in diesem Spiel die Fans braucht.

»Auch wenn viele sagen, dass wir die letzten drei der vier verlorenen Partien gut gespielt haben, stehen wir nun fast mit dem Rücken zur Wand. Ich glaube, meine Spieler gehen eher nervös und weniger mit breiter Brust in das Spiel«, befürchtet Hahn, ist aber gleichzeitig zuversichtlich: »Im Hinspiel haben wir eine ähnliche Situation gehabt. Unser Start in die Saison war genauso holprig. Gewonnen haben wir gegen Braunschweig dann sicher mit 32:24. Das wollen wir unbedingt auch dieses Wochenende.«

Und wie die Flensburger die Gäste knacken können, erklärt er auch gleich: »Sie decken ein offensives 1:5, was einer Manndeckung ähnelt. Ich habe mit Lasse Johannsen, Lasse Worm und hoffentlich auch Jannes Timm (laboriert an einer Schulterverletzung, sein Einsatz entscheidet sich am Spieltag/ Red.) viele kleine, schnelle Spieler, die diese Aufgabe lösen können. Sicherlich werden wir auch mit dem siebten Feldspieler agieren, um die Abwehr in die Defensive zu zwingen «.

Hahn erwartet zwar kein schönes Spiel: »Es wird mit Sicherheit viel »Klein-Klein« gespielt«, ist aber überzeugt davon, dass seine Handballer wieder bis zur letzten Sekunde kämpfen werden, damit auch 2017 endlich der berühmte Knoten platzt und endlich wieder zwei Punkte eingefahren werden. Hahn muss weiter ohne Stammtorhüter Paul Weidner planen, hofft aber auf kurze Einsätze für Timm und ein Comeback von Malte Jessen am Kreis, der noch auf grünes Licht von den Ärzten wartet. Im Rahmenprogramm für das Spiel tritt die Bundesklasse Rhönrad vom TSB Flensburg auf.

Grit Jurack

Flensborg Avis