DHK-Cup ein toller Test

  • August 22, 2016

Flensburg. Cirka 300 Handballfans haben am Sonntag die Gelegenheit genutzt, einem spannenden Event in der Idrætshallen beizuwohnen. Gastgeber DHK Flensborg maß sich beim 3. DHK-Cup mit den dänischen Erstligisten TM Tønder Handbold und Skjern Håndbold (mit Manager und Ex-Trainer der SG Flensburg-Handewitt, Anders Dahl-Nielsen), sowie dem deutschen Zweitligisten VfL Bad Schwartau.

Alle Mannschaften stehen mitten in der Vorbereitung zu ihren jeweiligen Punktrunden, die in zwei bzw. drei Wochen beginnen. Die Verantwortlichen beim DHK haben einmal mehr ihren guten Ruf und Beziehungen spielen lassen, um ein hochkarätig besetztes Turnier austragen zu können mit Stars wie Bjarte Myrhol von Skiern Håndbold und Kapitän der Nationalmannschaft Norwegens. Vertreter aller vier Teams waren sich unabhängig vom Abschneiden des eigenen Teams einig, das dieses Turnier gut in die Vorbereitung passte.

»Jedes Vorbereitungsspiel ist wichtig, aber in diesem Jahr war das Turnier besonders gut besetzt. Ob wir schon so weit sind wie wir wollen müssen wir in zwei Wochen gegen den HSV sehen. Bis dahin können wir noch an einige Rädchen drehen. Und das ist auch nötig, wie die zu hohe Niederlage gegen Bad Schwarte zeigte, unterstrich Matthias Hahn, Cheftrainer des DHK, der mit seinem Team im Finale mit 21:29 gegen die Zweitligisten aus Bad Schwartau verlor. Auch der sympathische Star aus Norwegen  (früher RN Löwen) war voll des Lobes über die Veranstaltung:

»Das war ein gutes Turnier mit starken Teilnehmern drei Wochen vor Saisonbeginn. Der skandinavische Handball gilt als technischer, doch er wird auch zunehmend härter. Doch wir haben bereits auf 100 Prozent Leistung gesetzt, auch wenn man es heute vielleicht nicht gesehen hat«, so Bjarte Myrhol munter zu.

Flensborg Avis.

Raning Krueger