1100 Zuschauer sehen rasantes Handball-Derby

  • Oktober 24, 2015
Flensburg

Tolle Stimmung, volle Hüte, rasantes Spiel: 1100 Zuschauer kamen gestern Abend in der Flensburger Idraetshalle voll auf ihre Kosten. Der DHK Flensburg entschied ein umkämpftes, dabei aber stets faires Derby in der 3. HandballLiga für sich. Gegen die SG FlensburgHandewitt II setzten sich die Gastgeber um Lasse Johannsen (Foto, Mitte, hier gegen Michael Nicolaisen, re., und Per Oke Kohnagel) am Ende mit 25:22 (11:9) durch. Von Beginn an entwickelte sich ein typisches Derby mit zwei äußert engagiert zu Werke gehenden Teams. Beim 8:7 holte sich DHK erstmals die Führung (19.). Bis zum 20:19 (52.) blieben die Gäste dran, erst dann setzte sich das Heimteam spielentscheidend ab. Beste Werfer waren Timo Brüne für DHK (7 Tore) und Ove Jensen für die SGReserve (5). Matchwinner war aber DHKTorwart Paul Weidner mit 18 Paraden.

 

Flensburger Tageblatt